Tel.: 06232 92339
Fax: 06232 99105
sekretariat@hpg-speyer.de

Anschrift

Hans-Purrmann-Gymnasium
Otto-Mayer-Str. 2
67346 Speyer

Tel.: 06232 92339
Fax: 06232 99105
sekretariat@hpg-speyer.de

Über das Gymnasium

Das Hans-Purrmann-Gymnasium ist ein allgemeines staatliches Gymnasium in Speyer. Seine Wurzeln reichen zurück bis in das Jahr 1841.

Weitere Arbeitsgemeinschaften

AG Zivilcourage

Herr Endres betreut die AG Zivilcourage. Die Schüler der 9. bis 13. Klasse treffen sich monatlich zu everschiedenen Aktionen der Erinnerungs- und Gedenkkultur. Beispiele dafür sind der Besuch von historischen Ausstellungen, Gedenkfeiern, Gedenkstätten oder Archiven, aber auch die Teilnahme an Poetry-Slams, Vorträgen oder Workshops. Auch landesweite Netzwerktreffen des Projekts „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ werden unterstützt.

Medienscouts

Frau Schranz und Frau Hänßle-Schardt betreuen die Medienscouts, die aus Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 8 bis 13 bestehen.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, vor allem unseren jüngeren Mitschülerinnen und Mitschülern die Möglichkeiten, aber auch Risiken der modernen Techniken und des Internets aufzuzeigen. Es ist uns ein großes Anliegen, als Ansprechpartner bei Fragen wie dem Umgang mit Social Media und bei Problemen wie mit Cybermobbing zu helfen. Gerne geben wir Tipps, wen Schülerinnen und Schüler bei rechtlichen Themen wie Datenschutz kontaktieren können. 

Wir organisieren einzelne Projekte wie Workshops für 5. und 6. Klassen, die den Umgang mit Schulcomputern erklären und Tipps für ein sicheres Passwort geben, Diskussionen mit Experten z.B. zum Thema ,,Kann smart auch dumm sein?“ und Treffen mit anderen Medienscouts.

Nationaltheater-AG

Gemeinsamter Besuch von 8 Vorstellungen pro Schuljahr im Nationaltheater Mannheim aus den Sparten Schauspiel, Musiktheater und Tanz für Schüler ab Klasse 10 mit Herrn Schürjann.

Streitschlicherausbildung

Die Streitschlicherausbilung mit Frau Krieger, Frau Hecht-Thireau und Frau Leisen-Dorn findet für Schüler der Klasse 10 in der Zeit nach den Osterferien 6 mal am Dienstag Nachmittag statt, jeweils 150 Minuten.

Fair-Trade-AG

Seit September 2015 ist das HPG eine Fairtrade-Schule. Das bedeutet, dass wir uns im Unterricht mit der Herkunft und den Produktionsbedingungen unserer Konsumgüter beschäftigen und uns für nachhaltige und gerechte Welthandelsstrukturen engagieren. In unserer Schule werden Produkte aus fairem Handel und Schulhefte aus Umweltschutzpapier angeboten, z.B. über einen von Schülerinnen und Schüler in den großen Pausen betriebenen Eine-Welt-Kiosk. Wir nehmen teil an Aktionen wie den bundesweiten „Fairen Wochen“ im September oder besuchen im Rahmen eines Unterrichtsgangs den Speyrer Weltladen.

Das Fairtrade-Schulteam aus Lehrern Eltern und Schülerinnen und Schülern trifft sich in unregelmäßigen Abständen. Die Schülerinnen und Schülern leisten von Frau Bossung-Winkler betreut Dienst am Fair-Trade-Kiosk in den Pausen.

Geschichte im Film – Filmgeschichte

Frau Snella analysiert mit Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 immer dienstags ab 13:15 Filme und Serien mit historischem Hintergrund sowie Filmklassiker.

Schulsanitätsdienst

Eine Gruppe von engagierten Schülerinnen und Schülern, die schnell und zuverlässig Erste Hilfe leisten. Meistens kümmern sie sich um kleinere Verletzungen und spenden Trost bei Unwohlsein, können aber auch Leben retten. Der Schulsanitätsdienst wird von den Johannitern Speyer und in der Schule von Frau Dr. Schröder und Herrn Müller-Frey betreut.

Die Grund- und Fortbildung übernehmen die Johanniter Speyer. Zudem treffen sich regelmäßig nach Absprache Schulgruppen, die von erfahrenen Schulsanitätern geleitet werden.

Mitmachen können Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse. Voraussetzung sind Interesse am Helfen, Einfühlungsvermögen, die Bereitschaft zur Ausbildung und regelmäßigen Auffrischung der Kenntnisse, die Bereitschaft, regelmäßig die Jugendgruppen der Johanniter zu besuchen, ein stabiles Notenbild (da die Schulsanitäter bei Einsätzen aus dem Unterricht gerufen werden und Stoff verpassen, den sie selbstständig nacharbeiten müssen) und eine hohe Toleranz gegenüber unschönen Anblicken (Wunden, Blut etc.)

Schulverschönerung

Die vor vielen Jahren ins Leben gerufene „Dornröschengruppe“ hatte sich zur Aufgabe gestellt, das Hans-Purrmann-Gymnasium zu verschönern.

In diesem Schuljahr treffen sich unter Leitung von Herrn Feß Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10 unregelmäßig zu einzelnen Terminen, tauschen Beobachtungen zum Schulhaus aus, sprechen gestalterische Ideen ab und setzen ihre Ideen zur Schulverschönerung praktisch um.

 

Scroll Up